Sven Hennig

Wer ich bin und was ich tue?

Das ist schnell erzählt. Mit meinen fast 33 Jahren lebe ich seit ich denken kann auf der schönen Insel Rügen. Ich bin Papa von zwei kleinen, ups, einem kleinen (2) und einem großen (5) Sohn und lebe sehr gern hier.
Meine Leidenschaft ist das Reisen. Ich liebe reisen, fliegen und die Welt anzuschauen und dieses lässt sich sehr gut mit meinem zweiten Hobby, gutem Essen kombinieren.
Beruflich hat es mich in die Beratung zu Fragen der Privaten Krankenversicherung und Berufsunfähigkeit verschlagen. Auch wenn das sehr unspannend klingt, das ist es nicht. Seit 1996 hab ich keinen Tag diese Wahl bereut. Das ich meinen Job liebe ist (das meinen zumindest die Leser) an der Website und dem Blog zu erkennen.

Neben der beruflichen Seite betreibe ich privat einen Blog. Dort schreibe ich über Reisen, Hotels und Restaurants genauso, wie auch über das iPhone, den Mac und dergleichen.

Welche Hardware ich nutze?

Seit fast zwei Jahren nutze ich (ausschließlich) das Macbook (Alu). Als es dann Pro hieß bin ich umgestiegen. Ausgestattet ist es mit dem 2,53 Core2Duo, einer 500er HDD und satten 8 GB RAM. Daneben steht hier auf dem anderen Schreibtisch noch ein MacMini, an dem meine Mitarbeiterin arbeitet. Dazu ein älterer Apple Monitor und bei mir ein neues Cinema Display. Dazu gesellt sich noch eine 2 TByte TimeCapsule und ein Notebookständer im AluDesign.
Wenn ich mal nicht hier sitze, erledige ich vieles direkt am 32GB großen iPhone 3GS in weiss, ausgestattet mit dem Etymotic hf2 Headset.
In der Wohnung lungern dann noch rum: iPod Touch 64 GB, AppleTV, ein alter und kleiner iPod 4GB und diverse iPod/iPhone Stationen. Teilweise ersetzen diese die Anlage oder einfach nur den Radiowecker.

Welche Software?

Zunächst mal auf dem MacBook den Standard. Für meine privaten me.com Mails nutze ich Mail, für den beruflichen Teil und eine Exchange Anbindung Entourage. Auch wenn es mittlerweile in Mail auch geht, ist dieses noch eines der letzten Microsoft Laster.

Alle Kontakte sind im Adressbuch und werden über MobileMe auch direkt am iPhone synchronisiert. Das spart nicht nur mehrfaches eingeben, sondern hält auch die Bildchen in den Kontakten überall schön aktuell.

Im iPhone kann man bei mir hauptsächlich NewsRack (RSS Reader), Facebook, Tweetie, Foursquare und iContol (Banking) in Gebrauch erleben. Dazu die App für schnelle WordPress Updates. Ich nutze nicht mein iPhone, sondern lebe mit dem.

Mein Traum Setup?

Der Traum ist meines Erachtens schon sehr nah. Durch das (bald zu kaufende) iPad wird es ein weiterer Schritt in die Richtung integrierte Geräte. Wie heute schon die Musik, die über iTunes auf iPhone, Macbook, iPod Touch und AppleTV aktuell ist, wäre ein Pad an der Wand nicht schlecht. Hier können dann Termine gelesen, schnell auf eine Mail geschaut oder die Haustechnik bedient werden. Wenn es der Rahmen zulässt gern noch ein größerer/ zweiter Monitor um am Schreibtisch mehr Sachen gleichzeitig im Blick zu haben.

Sven Hennig im Web – Blog | Twitter

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Required fields are marked *.